Elsa Rieger



Elsa Rieger ist die Autorin, die mich mit einem herrlich humorvollen Posting in die Facebookgruppe "Portal für Autoren und Leser" gelockt hat. Deswegen ist es mir eine besondere Freude, sie hier vorzustellen.

1950 in Wien geboren, hat Elsa neben ihrer unglaublichen Begabung, Geschichten in Worte zu fassen, auch noch eine Schauspielausbildung und Buchhandelslehre absolviert. Hauptberuflich arbeitet sie als Atemtrainerin.

Ihr aktuelles Werk würde ich als Liebesroman mit dramatischem Hintergrund beschreiben. Unter dem Titel "LiebesWellen" wurde es nun auch in diesem Jahr als Taschenbuch veröffentlicht.


Inhalt laut Amazon:

Triest im Mai. Der Amerikaner Dennis trifft die Italienerin Undine. Zunächst fasziniert von ihrer unwirklichen Schönheit, dann berührt von dem Schmerz, den er ahnt, entwickelt sich Liebe. Sie ist eine Nixe, sagt sie. Sie zerschneidet sich die Brüste, singt in einer fremdartigen Sprache, leidet unter ‚Halluzinationen’, unverständlich für sie selbst, für ihn. Dennis, bisher ohne Lebenssinn, ist besessen von der Aufgabe, ihr beizustehen und wühlt in ihrer Vergangenheit. Undine beginnt ihm zuliebe in Hypnosesitzungen nach und nach die fehlenden Puzzleteile hervorzuholen. Alles fügt sich zusammen. Sie spaltete ihre Persönlichkeit als Überlebensstrategie auf. Nun ist sie erwacht. Stellt sich dem Leben. Kann die traumatische Erfahrung geheilt werden? Ist die Liebe stärker als der Schmerz? Lesen Sie selbst. 

Selbstverständlich gibt es hier kein Autorenprofil ohne Leseeindruck.
Als passionierter Horrorfan ist es für mich immer wieder ein Abenteuer, Leseproben anderer Genres zu studieren. Jedes Mal werde ich aufs Neue überrascht, wie einige Autoren es dennoch schaffen, mich in ihren Bann zu ziehen und für ihre Arbeit zu begeistern.
In der kleinen Leseprobe von "LiebesWellen" lerne ich die Protagonisten Undine und Dennis kennen, die sich in Triest erstmalig begegnen und kurz darauf eine ungewöhnliche Beziehung beginnen. Undine ist ein "schwieriger" und vielseitiger Mensch, der wie ein Gewitter in Dennis' Leben einbricht und es komplett auf den Kopf stellt. Der Klappentext verrät mir, dass diese Verbindung von Anstrengung und Grenzgang geprägt sein wird. Dabei darf ich sowohl aus Dennis' als auch aus Undine's Sichtweise kurz das Geschehen betrachten. Die Ich-Perspektive bringt mich ganz nah an die beiden heran, und ich tauche kurz aber intensiv in ihre Gedanken ein.
Schliesslich frage ich mich, ob Dennis Undine gewachsen sein wird, denn geht es in der Liebe nicht darum, einen Menschen mit all seinen Facetten zu akzeptieren?

In ihrer Autorenbeschreibung bei Amazon erklärt Elsa, dass sie von den Polaritäten der Menschheit fasziniert ist und in ihren Geschichten gerne das "Sowohl - als auch" lebt. Genau diese Faszination spiegelt sich in der Leseprobe wieder.

Mit nur wenigen Seiten begreife ich das Yin und Yang des Geschehens. Es gibt das Lachen, das Weinen, die Stille,den Lärm, den Mut und die Furcht. 
Elsa zeigt mir mit kurzen aber treffenden Sätzen, wie der Mensch funktioniert und wie  daraus eine Geschichte werden kann, von der man die Augen nicht mehr abwenden möchte.
Sehr anschaulich fand ich auch die Beschreibung des typisch italienischen Flairs von Triest. Ich habe vor meinem geistigen Auge malerische Gassen, kleine Straßencafés und ein sympathisches-hektisches Verkehrsgewimmel aus Vespas und Piaggios gesehen, wie ich es von meinen Besuchen bei meiner italienischen Famile kenne. Da kam sofort ein bisschen Fernweh auf.

Die Leseprobe hat bei mir eine sehnsüchtige und melancholische Stimmung hinterlassen. Dieses Buch befindet sich, dank Elsa, nun vollständig auf meinem Rechner und wird auch noch in den nächsten Wochen ein Teil meiner Gedanken bleiben.

Immer, wenn ich etwas so Wunderbares zu lesen bekomme, frage ich mich, warum ich eigentlich immer noch Horror mag.

Gerne möchte ich hier auch den Trailer verlinken, der die Stimmung sehr treffend wiedergibt:



Wer jetzt denkt, das war schon alles, liegt komplett falsch. Elsa ist eine sehr vielseitige Autorin und hat bereits mehr Bücher geschrieben als so manche bekannten Autoren.
Hier nur mal ein kurzer Eindruck mit Hilfe der vielen verschiedenen Buchcover, die es bereits gibt:



Normalerweise würde ich jetzt zu den einzelnen Büchern verlinken, aber das würde definitiv den Rahmen sprengen. Einfacher wäre ein Besuch auf Elsa's Autorenseite bei Amazon. Dort hat man eine bequeme Übersicht und kann sich alle Bücher in Ruhe anschauen.

Dort findet sich auch eine Leseprobe zum Roman "Ein Mann wie Papa".

Weitere Links von und mit Elsa Rieger:




Gerne würde ich noch mehr erzählen, aber nun ist es an Euch, in Elsa's Welt einzutauchen, ihre Bücher zu lesen und sich für einige Stunden von ihnen mitreissen zu lassen.
Liebe Elsa, ganz herzlichen Dank für dieses wunderschöne Buch, das mich zurück nach Italien trägt und mir dort eine Geschichte erzählt, wie sie das Leben manchmal schreibt...oder auch nicht.
  

Kommentare:

  1. Liebe Carmen, ich bin beglückt und berührt für dein schönes Geschenk hier! Innigen Dank! Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zu danken...große Klasse!!!

      Liebe Grüße

      Carmen

      Löschen
  2. Liebe Carmen!
    Du hast wieder einmal eine liebenswerte Autorin großartig vorgestellt ☼
    In dir steckt so ein tolles Talent, wovon wir jetzt gottseidank alle profitieren dürfen! Ich freue mich schon auf deine weiteren Kommentare ☺
    Ich verneige mich... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Ulrike, jetzt werde ich wirklich ganz verlegen. Ich mache das gerne, weisst Du doch ;-)

      Löschen