Catherine Shepherd



Heute möchte ich Euch eine weitere Autorin vorstellen, deren Bücher auf jeden Fall einen zweiten Blick wert sind.
Die Autorin Catherine Shepherd (Künstlername), die schon in der Grundschule gerne Texte verfasste, studierte zunächst Wirtschaftswissenschaften und arbeitete jahrelang bei einer großen deutschen Bank, bevor sie sich wieder intensiv dem Schreiben widmete.
Dabei heraus kamen zwei ziemlich beliebte Thriller, auf die ich gleich zu sprechen komme.



Die sympathische Autorin schreibt gerade an ihrem dritten Thriller und lebt heute in Zons.


2012 erschien "Der Puzzlemörder von Zons". Damit war Catherine Shepherd schon nach kurzer Zeit die Nr. 1 der deutschen Amazon Kindle Bestsellerliste.

Im März 2013 erschien dann der Nachfolgeroman "Der Sichelmörder von Zons".

 
Inzwischen tummeln sich im Netz und auch auf Amazon begeisterte Fans, die die ersten beiden Teile bereits verschlungen haben und und sich dementsprechend auf Teil drei freuen.
Das mag wohl daran liegen, dass Frau Shepherd da zwei Thriller an den Start gebracht hat, die einfach Spaß machen.
Gelungene Charaktere, authentische Umgebungen und eine ordentliche Portion Spannung sorgen für einen wirklich unterhaltsamen Krimi-Trip.
Da könnte es passieren, dass ich auf meine alten Tage noch zum Krimifan mutiere.
Wer weiß?

Beide Romane sind sowohl als eBook aus auch als Printausgabe erhältlich.
Schon für EUR 2,99 kann man das eBook bekommen und EUR 7,99 für die Printausgabe bei 198 bzw. 302 Seiten für Teil zwei empfinde ich als sehr günstig.

Ich kann den Liebhabern von spannenden Krimis auf jeden Fall empfehlen, mal auf Catherine Shepherds Amazon Seite zu surfen, wo man die Bücher und Bestellmöglichkeiten auf einen Blick hat.

Catherine Shepherd auf Amazon *klick* 

Wer mag, kann die Autorin auf ihrer HOMEPAGE oder auf FACEBOOK besuchen.  

Abschließend möchte ich mich bei Catherine Shepherd noch ganz herzlich für das zur Verfügung gestellte Bildmaterial bedanken.

Ich werde künftig jedenfalls ein lauerndes Auge auf kommende Werke von Frau Shepherd werfen.

    
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen